Bürstenloser Motoren

Bürstenlose Motoren von HiKOKI

HiKOKI setzt bei kabelgebundenen Elektrowerkzeugen auf bürstenlose Motoren – für eine stabile Leistungsentfaltung bei Stromschwankungen beim Kabeltrommel- oder Generatoren-Einsatz.

In zahlreichen kabelgebundenen Elektrowerkzeugen von HiKOKI kommen bürstenlose Motoren zum Einsatz – darunter in Bohr- und Abbruchhämmern, Winkelschleifern, Handkreissägen und Schlagschraubern. Der Verzicht auf Kohlebürsten sorgt für weniger Widerstand – das erhöht den Wirkungsgrad des Motors. Ein weiterer Vorteil, besonders auf großen Baustellen: Ein kompakte Wechselrichterschaltung verhindert den Leistungsabfall, auch wenn die Stromversorgung über einen Generator ohne Wechselrichter erfolgt oder wenn das Gerät über Kabeltrommeln an die Stromversorgung angeschlossen ist.

Die bürstenlosen Motoren kommen ohne Kohlebürsten, Wicklung und Kollektoren aus. Ausbrennen des Motors, Lagenkurzschluss oder der Kommutatorverschleiß gehören laut HiKOKI auch bei intensivem Einsatz in staubiger Umgebung der Vergangenheit an. Weniger Verschleiß bedeutet weniger Wartung und weniger Wartung bedeutet mehr Betriebszeit und mehr Effizienz auf der Baustelle.

HiKOKI entwickelte eine Steuereinheit ohne Kondensator für den Einsatz in kompakten und handlichen Maschinen wie etwa bei den Schlagschraubern WR14VE, WR16SE, WR 22SE und WR25SE. Die intelligente neue Steuereinheit macht auch die Kreissäge C6MEY leiser. Sie verfügt dank der bürstenlosen Motoren über einen Silent Mode. Der Silent Modus passt die Leistungsbereitstellung automatisch der Belastung am Sägeblatt an. Das heißt, die Säge passt die Lautstärke der Schnittführung an.

Dass die bürstenlosen Motoren auch im Schwersteinsatz ihre volle Leistung bringen zeigen die HiKOKI Bohr- und Abbruchhämmer. Der H45MEY mit seinem 1.150-Watt-Motor erreicht eine Schlagenergie von 10,1 J nach EPTA-Standard (European Power Tool Association). Die Abbruchkapazität beträgt 131 kg (pro 30 min). Der größere Bruder H60MEY mit seinem 1.500-Watt-Motor (Aufprallenergie: 15,9 J) bringt ihn auf 164 kg.

Eine Antwort schreiben