Beitragsbild

Mobil arbeiten mit Gedore Workmo

Ob Profi- oder Hobbyhandwerker – um effektiv arbeiten zu können, sollte das entsprechende Werkzeug stets in Reichweite sein. Das Gedore Workmo® System bietet Schutz für hochwertige Werkzeuge und erleichtert das Arbeiten unterwegs.

Die modularen Werkzeugwagen sind unbestückt oder im Werkzeugsortiment erhältlich. Zum Beispiel als Workmo® B2 mit 72-teiligen Werkzeugsortiment (1110 WMW-S-02, UVP 1224, 51 €) und B3 mit 110-teiligen Sortiment (1110 WMW-S-03, UVP 1843, 31 €). Durch seine modulare Bauweise ist er Ordnungs- und Transportsystem sowie Arbeitsplatz in einem. Die einzelnen Module lassen sich in mobile Einheiten wandeln. Dank des verwendeten Aluminium-Kunststoff-Mix sind die Werkzeugwagen bis zu 50% leichter als vergleichbare Lösungen – und demnach auch geeignet für den mobilen Einsatz.

Zwei trennbare Einheiten des Workmo-Systems

Der Werkzeugwagen (B 526 x T 396 x H 1172 mm) ist in zwei trennbare Einheiten unterteilt und verfügt über sechs Schubladen. Im unteren Bereich findet sich ein arretierbares Fach, in dem größere Geräte oder die im Set enthaltene L-Boxx® 136 verstaut werden können. Zwei Werkzeugsortimente vervollständigen das Set: Von Ringmaulschlüssel über Schraubendreher bis hin zu Zangen, einer 32-teiligen 1/4″ Bit-Box und einem Schlosserhammer sind die wichtigsten Helfer zum Hand- und Heimwerken enthalten. Das Werkzeugmobil B3 ist die breitere Ausführung (B 789 x T 396 x H 1172 mm) des Systems und bringt die gleichen Vorteile mit wie der Workmo® B2: das 110-teiligen Set umfasst neben der L-Boxx® sowie S-Boxx® auch zwei Werkzeugsortimente, in denen zusätzlich Steckschlüsseleinsätze, Umschaltknarre und Kardanverlängerung zu finden sind. Die Einheiten bieten verschiedene Möglichkeiten, Werkzeuge und Zubehör griffbereit zu verstauen – für einen geordneten Arbeitsplatz.

Weitere Informationen hierzu unter www.gedore.com

Schlagworte: , ,

Eine Antwort schreiben